Strafliegen

//Strafliegen

Strafliegen

Vor wenigen Minuten gab es einen kleinen Disput zwischen unseren Damen. Seit ungefähr einer halben Stunde sind sie interessiert an unserem Regal, in dem wir das Kaminholz stapeln. Vielleicht hat sich ein Mäuschen versteckt, wer weiss. Manu und Cleo sind eifrig dabei und schmieden einen Plan, wie sie das Holz am besten ausräumen können.

Dann betritt Grand Dame Daphne die Bühne. Und wie so oft zickt sie rum, ich höre nur hinter der Hausecke ein wütendes, kurzes Kläffen von ihr. Manu und Cleo kommen mit eingezogenen Köpfen um die Ecke, Daphne möchte schnellstmöglich ins Haus entwischen.

Tja, und nun liegen sie da, die Weiber. Überhaupt nicht einträchtig nebeneinander, nur gezwungenermaßen. Aber interessant ist die Körperhaltung, oder? Vielleicht kann man es nicht so gut erkennen, aber Manu berührt mit ihrer Pfote die Pfote von Cleo, holt sich Rückhalt. Und Daphne’s Kopfhaltung sagt auch alles.

Ich lasse die Weiber jetzt mal eine halbe Stunde so liegen. So was kommt von so was.

Und so liegen sie jetzt:

Sagt alles, oder?

Wenn Blicke töten könnten bräuchte ich jetzt einen Bestatter 🙂

By | 2017-08-14T21:43:39+00:00 August 14th, 2017|Tagebuch|1 Comment

One Comment

  1. Gerd 14. August 2017 at 22:42 - Reply

    Weiber unter sich. So was kommt von so was…

Leave A Comment

News abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse für das Abonnieren unseres Newsletters an.

Neuste Kommentare