KALI(N) KAMALIN KAKALIN KAMAYA

//KALI(N) KAMALIN KAKALIN KAMAYA

KALI(N) KAMALIN KAKALIN KAMAYA

Das ist der Titel eines russischen Volksliedes und hat mit unserer Kali eigentlich nicht viel zu tun. Aber irgendwie ist mir heute so musikalisch zumute 🙂

Was ich aber eigentlich sagen möchte: Ich habe unsere Kali heute besucht. Sie macht ja enorme Fortschritte und wird täglich zugänglicher und offener. Und heute hat sie, ich konnte es gar nicht glauben, völlig selbstverständlich und ohne große Umschweife ein Leckerchen von mir angenommen. Und nicht nur das,  sie hat sich dann, ebenso selbstverständlich, auf eine Decke hinter meinen Stuhl gelegt. Ich fühle mich geadelt und deswegen trällere ich, trotz des wirklich blöden Regenwetters, ein fröhliches Liedchen.

Was sagt uns das: sicher braucht Kali Zeit, aber wir haben ja immer schon gesagt: wenn sie Vertrauen hat, ist alles möglich. Weiter so, Kali, du bist auf einem großartigen Weg und ich werde dich niemals aufgeben.

Der Dank gebührt natürlich der Familie, die sich so rührend und vor allem mit Erfolg um diese sehr liebenswerte Hundedame kümmert.

PS: Das Bild ist nicht so toll, mit dem Handy und quasi über die Schulter ist mir nichts Besseres gelungen.

By | 2017-02-22T16:02:39+00:00 Februar 22nd, 2017|Tagebuch|0 Comments

Leave A Comment

News abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse für das Abonnieren unseres Newsletters an.

Neuste Kommentare