Hinten ist alles…. Ihr wisst schon

//Hinten ist alles…. Ihr wisst schon

Hinten ist alles…. Ihr wisst schon

Keine Änderung bei Manu. Kein großes Geschäft in Sicht, der Hund behält eben alles lieber für sich. Sie bekommt seit ein paar Tagen Laktulose, heute morgen habe ich ihr die Höchstdosis für ein Kindes (9ml) verabreicht. Wir gehen stundenlang spazieren, sie hätte alle Zeit der Welt und auch alle Gelegenheiten, sich zu lösen. Gott, was würde ich mich über ein Häufchen freuen. Bekloppt, was?

Ich habe jetzt noch mit der Tierärztin gesprochen. Sie meint, bei 9ml Laktulose müsste „es“ eigentlich nur so aus ihr rausschießen. Tut es aber nicht. Zitat der Ärztin „dann ist sie aber hart im Nehmen“. Ja klar, das ist sie, auch wenn sie mir Pullover zerfetzt :-). Also jetzt noch mal 9ml und reichlich Wasser zum Futter gegeben. Ab morgen gibt es dann nur noch Flüssigkeit und wenn dann immer noch nichts passiert, haben wir am Montag einen Termin in der Klinik. Röntgen, Ultraschall, CT, das wird dann entschieden. Auf jeden Fall muß sie dann erst mal dort bleiben, aber abends kann ich sie bestimmt wieder nach Hause holen.

Betet mit mir um ein bisschen Output. Würde mich ja nicht wundern, wenn ich morgen früh ein neues Muster auf dem Boden vorfinde. Aber ehrlich – ich würde mich freuen. Den Rest erledigt dann der Kärcher. Ich bekomme ja immer vom besten aller Ehemänner (meinem) praktische Geschenke. Das würde sich ja dann richtig lohnen :-).

By | 2017-03-10T20:44:44+00:00 März 10th, 2017|Tagebuch|4 Comments

4 Comments

  1. Sandra 10. März 2017 at 20:44 - Reply

    So Frauen die wir bedürfen und sollten immer nur die weltbesten Männer der Welt haben.
    Da ich durch und durch freiwillig Single Frau bin, sind alle Daumen gedrückt.
    In erster Linie für deinen Mann dass er weiterhin bei dir steht, und ich finde bisher macht er das echt mega gut…und das 2te Däumchen ist feste gedrückt für Manu. Vlg Sandra und der rest der Hundebande

  2. Claudia 10. März 2017 at 20:49 - Reply

    Alle Daumen gedrückt

  3. Jule 10. März 2017 at 20:58 - Reply

    Oh man, ich könnte wetten, das sie ganz „Dramaqueen“ wartet bis ihr Montagmorgen beim Doc seid und dann mit einem freudigen Grinsen Luft und Land auf dem Behandlungstisch ablässt. Du wirst Dir dann wünschen, dass sie Dir noch einen Pullover zerfetzt hätte und der Doc grinst Dich dann an und wünscht Dir einen schönen Tag. Die TA.Helferinnen wirst Du dann wohl mit einem Süssigkeitenkorb wieder besänftigen können 😉

    Alternativ morgen früh Kärchern wäre natürlich viel weniger aufregend und noch mehr wünsche ich Manu und Dir und Gerds Nerven, das sie gleich nölt, raus will und in Windeseile einen absetzt.

    So vom Gedankengang her, kann es nicht einfach sein, dass der erste Teil zu fest ist und man evtl. mit einem Zäpfchen/Miniklistier die ganze Sache anschubbsen könnte? Bekommt sie denn noch Schmerzmittel?

    Wir drücken Daumen und Pfoten

    • Marion Itjeshorst 11. März 2017 at 14:03 - Reply

      Juchhu Jule – erledigt, siehe neuer Bericht.
      Man kann Manu kein Zäpfchen oder Miniklistier einsetzen. Das ginge nur in Narkose. Ich frage Gerd mal, ob wir einen Holzhammer haben :-).

Leave A Comment

News abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse für das Abonnieren unseres Newsletters an.

Neuste Kommentare