Hella(s) Wahnsinn, Fortsetzung Teil 2

//Hella(s) Wahnsinn, Fortsetzung Teil 2

Hella(s) Wahnsinn, Fortsetzung Teil 2

Was ich im Urlaub noch so erfahren habe: Die griechischen Damen, unterstützt von einer mit einem Griechen verheirateten Deutschen, ich nenne sie der Einfachheit halber mal Frau K., hatten ja behauptet, einer der nach Deutschland ausgereisten Hunde sei bei einer alkoholabhängigen Frau untergebracht, die sich überhaupt nicht um den Hund kümmert und ihn verwahrlosen lässt.

In solchen Fällen, auch wenn man sich sicher ist, dass es dem Hund supergut geht, schaut man doch lieber noch einmal nach bzw. lässt nachschauen. Schließlich trägt man Verantwortung, die nicht endet, wenn ein Hund ein neues Zuhause gefunden hat.

Eben dieser Hund, der übrigens in Griechenland mehrere Wochen mit einer unbehandelten Beinverletzung umherhumpelte und die von den griechischen Damen (ersetze jetzt fortan Damen gegen Frauen) als Bagatelle abgetan wurde (das es sich um einen Bruch handelte erwähne ich nur am Rande), lebt gerade ein tolles Leben. Überprüft und durch einen Bericht mit Fotos wurde das dokumentiert. Und nicht von irgendjemandem, nein, eine durch Funk und Fernsehen sehr bekannte und beliebte deutsche Moderatorin, die einem recht großen deutschen Tierschutzverein vorsteht, ist persönlich vor Ort gewesen und hat sich überzeugt. Tja ihr Frauen aus Griechenland, das nenne ich mal absolut schlecht recherchiert. Es grenzt an Verleumdung, wenn es nicht sogar eine ist.

Beim nächsten Bericht ersetze ich Frauen gegen Weiber!

By | 2014-06-16T14:41:32+00:00 Juni 16th, 2014|Tagebuch|0 Comments

Leave A Comment

News abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse für das Abonnieren unseres Newsletters an.

Neuste Kommentare