Ein süsser Fratz

/, Tagebuch, Vermittlung/Ein süsser Fratz

Ein süsser Fratz

Wir hatten heute einen tollen Tag mit Django. Wir, das sind Daphne, Cleo, Manu, Gerd und ich. Niemand von uns Zweibeinern kann verstehen, warum sich kein Mensch für Django interessiert, es ist uns ein absolutes Rätsel.

Djangos Wesen noch einmal in Kurzform:

  • Absolut menschenbezogen
  • Kann alleine bleiben
  • Fährt supergut im Auto mit
  • Bus- und Bahn fahren sind auch gar kein Problem.
  • Stubenrein.
  • Lebt problemlos mit einer (hundeerfahrenen) Katze.
  • Verträglich, auch mit Rüden, wenn diese verträglich sind.
  • Hört sehr gut auf seinen Namen und lässt sich bei Spaziergängen sofort und freudig abrufen.
  • Keinerlei Futterneid, er hat hat heute neben unseren Damen gefressen und die gegenseitige Napfkontrolle war völlig problemlos.
  • Ist sehr schlau und lernt schnell.
  • Ist im Haus sehr wachsam, ohne ein Kläffer zu sein.
  • Die Leinenführigkeit klappt schon sehr gut. Sobald er verstanden hat was man von ihm möchte, gibt er sich wirklich große Mühe und freut sich über jedes Lob.
  • Lässt sich die Pfötchen und den Bauch anstandslos abtrocknen (das war heute bei dem Matschwetter dringend erforderlich).
  • Und niedlich anzusehen ist er auch noch, obwohl er so gar nicht zu meiner Zielgruppe gehört.

Seine negativen Seiten:

  • Er springt gerne auf’s Sofa.
  • Misthaufen sind ihm nicht unangenehm 🙂
  • Ist sehr schlau und lernt schnell 🙂 🙂

Ich gehöre nicht zu denjenigen, die einen Hund schönreden und ich gebe mir ganz große Mühe, Djangos Macken herauszufinden und mitzuteilen. Ganz ehrlich – ich finde keine. Klar, er ist ein junger Hund, steckt voller Energie, braucht Bewegung und auch geistige Auslastung ist wichtig für ihn. Aber eine Macke oder ein Manko ist hier nicht festzustellen.

Wir wünschen uns für diesen kleinen Pechvogel den richtigen Menschen. Jemanden, der ihn genauso lustig und niedlich findet wie wir und der uneingeschränkt bereit ist, ihm ein konsequentes, liebevolles und ENDGÜLTIGES Zuhause zu geben.

 

 

By | 2017-04-16T13:25:29+00:00 Februar 17th, 2017|Rüden, Tagebuch, Vermittlung|2 Comments

2 Comments

  1. Birgit Lung 18. Februar 2017 at 10:30 - Reply

    Ich habe ihn mal bei mir und in einer Gruppe geteilt. Vielleicht hilft es ja

    • Marion Itjeshorst 18. Februar 2017 at 14:29 - Reply

      Das ist lieb, Danke Dir Birgit. Er ist wirklich ein netter kleiner Kerl. Immer ein bisschen aufgeregt und mit der Nase dabei

Leave A Comment

News abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse für das Abonnieren unseres Newsletters an.

Neuste Kommentare